Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stück für Stück zurück
07.08.2015, 16:57
Beitrag: #11
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Gorden,

der Bildausschnitt ist, so damit die optimalen Belichtungszeiten und ISO Werte für Hintergrund und Objekte festlegen kann. Ich habe da verschiedene Kombinationen ausprobiert und weiß jetzt , dass ich z.B. 600s bei ISO 1600 nicht machen brauche, da das Rauschen zu extrem ist.Außerdem ist das Bild trotz CLS-Filter zu hell. Am besten sind 300s/ISO800,300s/ISO 400 und 600s/400.
Ich hab dann einfach die Bilder genommen und mal gestackt.
Die Vignettierung und das Rauschen sind grauenvoll, die Rohbilder sind da besser.
Leider happerts noch mit der Software für die Bildbearbeitung,mein altes Zeug taugt da nicht viel. Ich kann die RAWs nicht bearbeiten, weil das Format der Canon 1200D noch nicht unterstützt wird. Im September kommt wahrscheinlich Photoshop Elements 14 raus, das werde ich mir dann holen. Aber wichtig ist ,das jetzt die Basis dafür wieder da ist gute Fotos zu machen.Die Bildbearbeitung ist der nächste Schritt.

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09.08.2015, 11:12
Beitrag: #12
RE: Stück für Stück zurück
Hi Thomas,

ja, das war auch meine Erfahrung. Selbst mit einer gekühlten EOS bin ich nie über ISO 500 gegangen, das war der Ausgangspunkt. Die Belichtungszeit habe ich entsprechend des Objektes und der Bedingungen so gewählt, das das Maximum des Histogrammes im ersten Drittel.

Womit steuerst du eigentlich deine Aufnahme? Falls du noch nichts hast, schau dir mal APT oder Backyard EOS an. Ich benutze seit ein paar Tagen APT und bin ziemlich begeistert. Besonders stark ist es, wenn du deine Montierung mit dem Computer steuern kannst. Kostet keine 13 Euro und ist jeden Cent wert.

Wozu willst du eigentlich deine Raw's bearbeiten?

LG
Gorden
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
10.08.2015, 16:47
Beitrag: #13
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Gorden,

ich habe seit ein paar Wochen APT und bin auch sehr zufrieden.Besonders das Scahrfstellen ist wesentlich einfacher als bei DSLR-Focus. Auch in verbindung mit PHD 2 funktioniert es super.Wenn das Guiden aussetzt schaltet sich die Aufnahme ab.

Die Steuerung der Montierung mache ich noch mit PHD2.

Raws wollte ich vor dem Stacken nochmal durchschauen und schon da verbessern. hatte ich mal gelesen.

Hier mal 2 Bilder der Programme in Action.
APT

   

PHD 2.5

   

Hast du eigentlich einen CLS-Filter oder ähnliches im Einsatz?
Und mit welchen Belichtungszeiten und ISO-Werten hast du die beste Erfahrung gemacht?

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
13.08.2015, 07:08
Beitrag: #14
RE: Stück für Stück zurück
Moin Thomas,

Ja, ich hatte einen CLS Clipfilter im Einsatz. Ich hatte ja eine gekühlte EOS60D, das lässt sich nicht wirklich mit deiner vergleichen, deine ist ja ungekühlt und du wirst sehr viel schneller an Grenzen stossen. Meine Standard ISO- Einstellung war 500. Da die Belichtungszeit vom Objekt und den aktuellen Bedingungen abhängt, habe ich die Belichtungszeit durch Probeaufnahmen ermittelt und so gewählt, dass das Histogramm-Maximum im ersten Drittel der Anzeige lag.
Ich würde denken, dass du bei diesen Temperaturen höchstens ISO 500 machen kannst, gefühlt eher weniger. Um den Hintergrund glatt zu kriegen brauchst du möglichst viele Lights pro Objekt. Aber das weisst du sicher.

LG

Gorden
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
14.08.2015, 18:24
Beitrag: #15
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Gorden,

bei der nächsten Gelegenheit mache ich mal eine Serie um einfach mal zu sehen , was geht.

Sonst bin ich weiterhin immer noch am Verfeinern des Guidings.
Mal sehen , ob ich nicht da auch was Neues ausprobiere.

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
08.01.2016, 21:01
Beitrag: #16
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Füchse,

zur Zeit habe ich Probleme mit dem Guiden. Es scheint sich um ein kaputtes ST4 Kabel zu handeln (hoffe ich), anderenfalls ist die Guiding Cam kaputt. Was natürlich wieder mit Kosten verbunden wäre. Das Wetter war in den letzten Wochen nicht besonders, und wenn es mal klar war, dann ist es diesig gewesen. Ich hoffe auf Wetterbesserung und schnelle Reparatur. Kabel habe ich schon bestellt.

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
09.01.2016, 15:03
Beitrag: #17
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Füchse,

habe heute das ST4 Kabel bekommen und gleich ausprobiert. Jetzt geht wieder alles im Trockentest. Mal sehen wie heute Abend das Wetter ist.

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
07.02.2016, 19:24
Beitrag: #18
RE: Stück für Stück zurück
Hallo Füchse,

nachdem ich das ST4 Kabel im Trockentest schon getestet hatte, konnte ich nun gestern Abend auch den Praxistest durchführen.
Nach langer Durststrecke und vielen kleinen Problemen klappt nun wieder alles. Gestern Nacht gab es überhaupt keine Probleme. Alles lief super, sogar den Kometen konnte ich fotografieren. Mit der neuen Kamera und APT, ist das Bilder machen wesentlich einfacher geworden.
Da ich denke zurück zu sein, werde ich hier in diesem Thread wohl nichts mehr schreiben können.

Sobald ich Zeit habe gibt´s Bilder.

Tschüß

Thomas
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste